Poker Tips & Tricks

Nach dem Einstudieren der Grundlagen, sollten Sie nun versuchen dem Pokerspiel auch etwas Pokerstrategie beizumischen. Denn was nützt es, wenn man zwar die grundlegendsten Dinge beherrscht, jedoch nicht schafft seinen Gegner zu täuschen oder einen guten Bluff in einer Pokerrunde zu spielen. Um Ihnen in dieser Hinsicht ein wenig zu helfen, haben wir im folgenden Text versucht die wichtigsten Poker Strategie Elemente für Sie zusammen zu fassen. Nachdem Sie die Poker Regeln, die Pokerstrategie und die Poker Rangfolge gelernt haben, können Sie ohne Probleme auf einer der besten Pokerplattform, der Poker Community online Poker spielen.

Als erstes wollen wir versuchen Ihnen die vier Spielertypen, die es beim Poker gibt ein wenig besser zu erläutern:

Der lockere Spieler:

Den lockeren Spieler erkennt man daran, dass er sehr viele Blätter spielt. Er achtet nicht so sehr darauf nur die guten Karten (Beispiel Ass - König) zu spielen, sondern versucht aus jedem Blatt das bestmögliche rauszuholen. Diese Spieler gehen auch oft mit schlechen Karten einen höheren Raise mit und sind kaum zu verunsichern. Dies wirkt sich natürlich auch auf Ihr Bluff Verhalten aus. Sollten Sie also einen Bluff gegen einen lockeren Spieler starten wollen, so müssen Sie darauf gefasst sein, das dieser entweder called oder einen Re-Raise startet.

Der verhaltene Spieler:

Den verhaltenen Spieler erkennt man im gegensatz zum lockeren Spieler daran, dass er kaum ein Blatt spielt. Er versucht wirklich nur die Top Blätter zu spielen und folded fast jedes andere Blatt. Ein weiterer Nachteil bei verhaltenen Spielern ist, dass sie leichter zu durchschauen sind. Da diese nur Spielen, wenn sie gute Karten haben, ist es auch sehr wahrscheinlich, das sie bei einem Bluff oder leichtem Raise nach dem Flop aussteigen. Hierzu sollte man also kurz antesten, ob der gegenüberliegende verhaltene Spieler ein Pärchen oder mehr hat, indem man nach dem Flop einen kleinen Betrag setzt. Wird dieser Betrag gecalled, so kann man sich sicher sein, dass er entweder etwas hat, oder auf einen Flush, bzw. Straight wartet. Ein etwas höherer Raise im Turn sollte dann Gewissheit bringen.

Nun haben wir die zwei Sorten von Spielern analysiert, aber wie sieht es im Bezug auf passives oder aggressives Spielverhalten aus? Auch hier können wir das Feld wieder in 2 Bereiche einteilen.

Der passive Spieler:

Der passive Spieler ist die Vorsicht in Person, und mit etwas Übung wird man Ihn daran erkennen, dass er meist getroffene Karten nur called und nicht von alleine setzt. Er wird nur setzen, wenn er sich zu 100% sicher ist ein besseres Blatt als der Gegner zu haben.

Der aggressive Spieler:

Der aggressive Spieler ist hingegen bereit, mit risikohaftem Spiel und hohen Einsätzen den Spieler unter Druck zu setzen. Denken wir uns einfach mal folgende Situation. Sie selber haben auf der Hand einen Buben und eine 7 beides Piek. Im Flop treffen Sie den Buben und die anderen beiden Karten sind eine 10 und eine 4 (ein piek im flop). Das würde für Sie bedeuten, dass keine Overcard über Ihrem Buben auf dem Tisch liegt. Was nun. wenn der aggressive Spieler nichts auf der Hand hat und einen Betrag setzt, der dem 10 fachen des Pottes entspricht. Würden Sie da callen? Diese Spieler setzen jetzt nicht diesen hohen Betrag, weil sie einfach bluffen wollen, sie tun es weil sie genau wissen, das irgendwann jeder anfängt ins schwitzen zu kommen und anfängt zu zweifeln. Er könnte ja schliesslich einen drilling haben oder zwei Paare.

Nun haben wir zwei mal zwei interessante Eigenschaften, die im Endeffekt auf jeden Spieler kombiniert zutreffen. So gibt es den "verhaltenen passiv Spieler", den "verhalten aggressiven Spieler", den "locker passiven Spieler" und den "locker aggressiven Spieler". Wenn Sie also z.b. auf einen aggressiven Spieler treffen, der locker spielt, so sollte Ihre Strategie lauten: "Abwarten und Tee trinken". Warten sie einfach bis Sie ein gutes Pärchen oder mehr haben und lassen Sie ihn voll in die Falle tappen. Der aggressive Spieler wird meist hohe Beträge setzen um Sie aus dem Spiel zu kicken (siehe oben "Der aggressive Spieler".)

Suchworte:

  • Odds
  • Outs
  • Poker Odds
  • Wahrscheinlichkeit
  • Pokern
  • Poker